HuntingArt
Diese Seite wurde im März 2018 aktualisiert.
5700
Die Gemälde der Diashow wechseln im 5 Sekundentakt
HuntingArt | huntingart@web.de 0172/ 9045949
Home

                  

 

    

Liebe Besucher der Galerie HuntingArt!

 

" Schön, dass Sie einen kleinen Augenblick verweilen und sich in meiner Galerie

umschauen. Hier können Sie naturalistische Malerei in verschiedenen Techniken 

(Öl-, Aquarell- und Acrylmalerei sowie Rötelkreide- und  Grafitzeichnungen)               

mit Motiven aus den Bereichen Natur, Tiere und der Jagd auf sich wirken lassen. 

Das Aufbringen mehrerer  Farbschichten übereinander bewirkt eine natürliche

Plastizität. Diese aufwendige Art der Malerei  lohnt sich. Möchte man nicht einmal gern

den Anschein erleben, in ein Hasenfell zu greifen oder die glatte Oberfläche einer Feder zu spüren?                      

 

Die Farben der Wiesen, Wälder, der Himmelsstimmungen, das Verhalten der Tiere, das weiche Fell,

der filigrane Aufbau der Federn- alles habe ich in mir aufgenommen und in meinen Bildern

verarbeitet. Freilebende Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum darzustellen, ist mir ein Anliegen."

 

Friederike M. Bahr, Tier- und Naturmalerin

 

 

                                        **************************

 

 

Das SWR Fernsehen zu Gast bei Friederike M. Bahr im Februar 2018

 

 

Klicken Sie auf den untenstehenden Link und erleben Sie die Künstlerin ab Min. 03:32 bei ihrem Werk!

 

www.swr.de>hontheim-schulstrasse

                                                                                                                                                                  

 

Und hier nun das vollendete Gemälde "Hierzuland", welches in der gleichnamigen Sendung des SWR Fernsehen in den Anfängen lag und gezeigt wurde.

 

 

 

                                        *************************

 

"In touch with Namibia", Acrylgemälde von Friederike M. Bahr ist auf der Internationalen

Waffenausstellung IWA in Nürnberg im März 2018 zu sehen.

 

 

 

 Vernissage im Haus Beda Bitburg im Januar 2018

 

 

"In touch with Namibia", neuestes Werk der Künstlerin Friederike M. Bahr, ließ diese Herren nicht mehr los.

 

 

                                        *************************

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                    

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

^